Tiera webpages

Projekt Beschreibung

Tiera ist ein nationales Unternehmen, Eigentum des finnischen Gemeindeverbands und bietet Städten und Gemeinden verschiedene Dienste an - wie z.B. IT-Dienste. Das "Tiera Webseiten"-Projekt wollte den Gemeinden eine Plattform geben, um Informationen veröffentlichen zu können. Es sollte ein Basis Produkt mit grundlegenden Funktionen geben das durch Theming und weitere Anpassungen individualisiert werden könnte. Das Projekt war eines der größten CMS Projekte in Finnand und hat Seiten beispielsweise für Mikkeli, Imatra und Kajaani produziert.

TIP Solutions ist nach 1,5 Jahren Entwicklung zu dem Projekt hinzugestoßen und bot professionelle Beratung sowie Entwicklung an. Die größten Probleme lagen in den Bereichen Mehrsprachigkeit und Deployment, bekannte Probleme unter Drupal 7, wo die Einhaltung von Best Practices entscheidend sind. Ein zuverlässiger und effizienter Workflow während der Entwicklung beeinflußt zudem die tagtägliche Arbeit und damit die Qualität und Kosten. Diese Probleme wurden nach einer Weile im Projekt und auf einer höheren Ebene auch in Drupal 8 gelöst! Das bedeutet nicht das keine Best Practices während der Entwicklung mehr gibt, aber es gab einige große Fortschritte.

Z.B. Best Practices sind noch immer wichtig um wiederverwendbare Komponenten zu entwickeln oder um Inhalt zwischen verschiedenen Umgebungen deployed.

Im Laufe des Projekts wurden viele Dinge richtig gemacht - wie die Verwendung von lokaler, Test- und Produktions-Umgebung. Am Ende gab es einen stabilen Workflow und das Server Provisioning war sicher und effizient.

Das Projekt wurde 2016 auf individuelle Webseiten aufgeteilt und an private Unternehmen verkauft.

Schlussfolgerung

In einem Großprojekt sind der Development Workflow und die Einhaltung von Best Practices relevant. Deswegen müssen das Unternehmen und das Entwicklerteam für die verwendete Technologie spezialisiert sein, denn tagtäglich mit den gleichen Problemen kämpfen (wie Testen und Änderungen zum Produktions-Server deployen) ist eine Verschwendung von Ressourcen.

Ein Web-Projekt pünktlich und innerhalb des Budgets abzuschließen ist ohne technische Fehler schwer genug. Dinge von Anfang an richtig zu Entwickeln ist wichtig, denn Fehler im Anschluss zu reparieren ist eine zeit- und kostenintensive Herausforderung.

Zuverlässige und flexible Kooperation.
Joni Pinomäki, Project manager / Tiera